The Lone Bellow: Country-Hymnen mit Hintergrund

Einsames Brüllen also. Der Name der Band The Lone Bellow beschreibt ihre Musik im Grunde schon recht eindrücklich. Diese immer präsente Mischung aus Euphorie und Verzweiflung. Die ergreifenden bis traurig anmutenden Titel („Fake Roses“, „Cold As It Is“, „Two Sides Of Lonely“) in dem heiteren Kleid der Countrymelodien.

Diese Eindrücke kommen nicht von ungefähr: Bandgründer Zach Williams fing an, Songs zu schreiben, als seine Frau 2010 nach einem Unfall im Krankenhaus lag. Bald stießen die befreundete Kanene Pipkin und der zweite Gitarrist Brian Elmquvist dazu.
Diese Konstellation macht eine schön harmonierende Dreistimmigkeit im Gesang möglich, wie sie zum Beispiel in „Cold As It Is“ zu hören ist. Weiter legen die Musiker mit dem simplen Anfang bestehend aus stampfendem Schlagzeugbeat und Gitarrenzupfmuster ohne viel Bewegung, der sich bis zur vollen Besetzung aus mehrstimmigem Gesang, Bläsern (Posaune, Horn), Saiteninstrumenten und Klavier aufbaut, eine gelungene Steigerung hin.

Fazit: The Lone Bellow hört man gern zu. Die Musik wirkt wie ein aus einzelnen Bauklötzen zusammengesetztes Ganzes, das jedem einzelnen Teil das ihm zustehende Gehör verschafft.

 

6 Gedanken zu “The Lone Bellow: Country-Hymnen mit Hintergrund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.